Sonntag, 6. Juni 2010

Ofenwedges, Gemüseburger und Zaziki

Dieses Gericht gibt es bei uns total oft. Die Ofenwedges sind einfach grandios. Man spart sich das Kartoffeln schälen und hat so gut wie keine Arbeit, also genau nach meinem Geschmack.

Zuerst Kartoffeln gut waschen, abputzen und in Stücke schneiden. Dann mit Öl, Knoblauch, Paprikapulver, Salz+Pfeffer würzen.



Heute kam probeweise noch ein Päckchen geriebener Parmesankäse dazu. Dann alles auf ein Blech geben und bei 200 Grad für 40 Minuten in den Ofen.



Währenddessen eine Packung "Alnatura Gemüseburger" mit 2ooml kochendem Wasser einweichen. Ich liebe die Gemüseburger, man kann eigentlich so gut wie alles was der Kühlschrank hergibt reinverarbeiten, Eier, Gemüse, Käse usw.
Bei mir kamen heute noch 1 Kohlrabi und 2 Karotten dazu.



Kleine Burger formen und in der Pfanne anbraten



Und hier das fertige Essen

1 Kommentar:

Meli hat gesagt…

So Wedges mache ich auch total gerne - dazu mit selbst gemanschtem Quark einfach nur genial =)
Um die Gemüseburger schleiche ich ja schon lange rum, aber so richtig habe ich mich noch nicht dran getraut. Bei dir sehen die aber sehr lecker aus...vlt traue ich mich dochmal =)